Veröffentlicht am

Ist denn alles für die Katz?

Wir haben seit neus­tem Kera­mik für die Katz und für den klei­nen süßen Hund

  • alles für die Katz und wir sind auf den Hund gekommen
  • Namens­tas­sen
  • Neu­es aus der Pro­du­ki­on und wir haben Fotos und ein Video gemacht

Das hat sei­nen Grund.

Vor eini­ger Zeit bekam ich einen Anruf….nicht mehr lan­ge und der klei­ne Wel­pe ist da.

Wirk­lich wich­tig wäre des­halb ein klei­ner Hun­den­apf aus unse­rer Töpferei.

Aber das ist doch selbst­ver­ständ­lich, dass ich einen klei­nen Napf drehe. 

Mei­ne Bit­te wie immer: Ich möch­te eine klei­ne Skizze.

Das ist die Skiz­ze mei­ner Kun­din -danach habe ich die For­men gedreht.

Nichts Auf­wen­di­ges “in Aqua­rell oder mathe­ma­tisch Exaktes”. 

Haupt­sa­che, ich kann mir ein gro­bes Bild von der gewünsch­ten Form machen, 

dass ich Maße habe, an denen ich mich ori­en­tie­ren kann.

Die­se Schüs­seln sind für Kat­zen und klei­ne­re Hun­de. Ich habe sie mit brei­te­rem Fuß gedreht,

so dass sie stand­fest sind. 🐶+🐈

Hier im Shop, unter Beson­de­res habe ich die For­men rein­ge­stellt. Wenn du möch­test, kannst du sie dort bestellen.

https://keramik-noll.de/produkt-kategorie/besonderes/

Inzwi­schen ist der klei­ne Wel­pe da und auch recht­zei­tig die Freß­näp­fe. ♥️

Unse­re Hün­din Noh­ra ist eine gro­ße Hün­din. Die Scha­len sind für sie eine Num­mer zu klein.….

Anfang die­ses Jahrs, ein Anruf aus Hamburg.

Tim und Strup­pi brau­chen Hundenäpfe.

.…..ob ich denn?.…..ja natür­lich habe ich gesagt - die dre­he ich Ihnen. Das ist doch wichtig!

Die Kun­din hat­te  gegoo­gelt und über­all geschaut und nach­ge­fragt, aber es war nicht mög­lich, die­se Form auf die Abmes­sun­gen zu bekommen.

In mei­nen Shop gibt es bau­chi­ge Schüs­seln - die sol­len es sein - aber bit­te kleiner.

.…..Du weißt was jetzt kommt. 😘

Mit einer Skiz­ze oder der Höhe und dem Durch­mes­ser, ist alles kein Problem.

Darf ich vor­stel­len: Tim und Strup­pi. Die Schüs­seln pas­sen, alle sind zufrieden.

 

Unse­re Noh­ra hat im letz­ten Jahr um die­se Zeit 9 Wel­pen bekommen

Einer süßer als der ande­re. Ach das war eine auf­re­gen­de Zeit. So ein quir­li­ger Haufen! 

Einen hat mei­ne Mit­ar­bei­te­rin Karin bekommen.

“Karin” habe ich gesagt, “du nimmst einen von den Welpen.….der macht kei­ne Arbeit. Der läuft ein­fach mit.”

Wir müs­sen heu­te noch dar­über lachen! 

Der Mats ist so ein süßer Wir­bel­wind und läuft bestimmt nicht nur so da mit.

Im Gegen­teil, wenn er rennt, ist er pfeil­schnell. Aber zu Hau­se ein rich­ti­ger Kuschel­hund. 🐕❤️

Sein Fres­sen hat er in irgend einer leich­ten Scha­le bekommen. 

Die hat er immer durch das gan­ze Trep­pen­haus hoch und run­ter geschleift.

Jetzt hat er feins­te Kera­mik aus der Töp­fe­rei und die Scha­len ste­hen auf ihren Platz. 

Mats liebt sie sehr. 🌸♥️🌸

Eine Kun­din hat im letz­ten Jahr  Eßtel­ler bestellt - die habe ich auf Lager, kein Problem.

Aber als die Tel­ler bei ihr waren, ist ihr auf­ge­fal­len, dass man die Soße nicht gut dar­aus löf­feln kann.

In Thü­rin­gen gibt es die grü­nen Klöße,

für mich mit das Bes­te, was ich an lecke­ren Kößen ken­ne.

Sie brau­chen viel Soße.….sie dür­fen dar­in schwimmen.

Dafür sind mei­ne Eßtel­ler doch nicht rich­tig.….. mit der anschlie­ßen­den Bit­te die­se noch mal neu anzufertigen.

Das Mus­ter für die Tel­ler habe ich bekommen.

Ja gut, das habe ich ver­stan­den und mei­ne Kun­din um Maße oder ein Bild mit den Abmes­sun­gen dafür gebeten.

 

 

 

 

 

Es ist dann eine ganz neue Form ent­stan­den, die so gar nicht in mei­nem Reper­toire gewe­sen ist.

Hoch­ge­stell­ter Rand und klei­ner als mei­ne Eßteller.

Des­halb möch­te ich immer eine Zeich­nung zum Umset­zen der Form.

Übri­gens gefällt mir die Bestel­lung so gut, dass ich davon eini­ge dre­hen werde.

Vor eini­ger Zeit haben wir wie­der Namens­tas­sen gemacht. 

Frü­her haben wir sie in Schreib­schrift, mit run­den Buch­sta­ben gemacht. Jetzt arbei­ten wir damit freier.

Die­se Schrift nennt sich “Skin­ny” Schrift. Sie ist modern und nicht unbe­dingt alltäglich. 

Ich mag sie, weil sie ein biss­chen krumm und schief ist. Fröh­lich eben.

Vie­len Dank für das Bild, dass ich mit freund­li­cher Geneh­mi­gung ver­öf­fent­li­chen darf.

Eine Son­der­be­stel­lung haben wir jetzt aus dem Ofen geholt, die ganz schön rie­sig ist.

Mei­ne Freun­din hat eine gro­ße Samm­lung von Kel­len, Holz­löf­feln, Quir­le und noch ver­schie­de­nes mehr.

Dafür habe ich ihr einen Löf­fel­topf gedreht.

Löf­fel­topf mit klei­nen Stem­pel­auf­la­gen verziert

Er ist dop­pelt so breit wie mei­ne aus dem Stan­dard Pro­gramm. Ich habe ihn sehr schön bemalt und mit klei­nen Her­zen dekoriert.

Jetzt steht er in sei­nem neu­en Zuhau­se und wird geliebt.

Löf­fel­topf wie gewünscht dekoriert.

Übri­gens habe ich auf Insta­gram klei­ne, kur­ze Vide­os rein­ge­stellt. Vor eini­ger Zeit habe ich den Ofen nach dem Brand geöff­net und es ist nicht alles heil geblieben.…

Hier auf der Home­page, funk­tio­niert das mit den Vide­os nicht.…deshalb auf Instagram. 

Der gedeck­te Tisch, wenn du Lust hast - auch davon gibt es ein Video.

Die Äpfel auf dem Bild haben eine Geschichte

Übri­gens schau mal die Äpfel genau an.….

🍎🍏🍎

Ich habe sie im Novem­ber 2020 von unse­rer Obst­wie­se gesammelt.
Jetzt haben wir Anfang April.…

Einen gan­zen Korb voll.

Sie haben sich bist heu­te in einem etwas dunk­le­ren Raum gehal­ten und schme­cken immer noch so sehr gut.

Das hät­te ich nicht gedacht.….

https://www.instagram.com/gabriela_noll_/?hl=de

Wenn du die Gale­rie Bil­der auf dem Han­dy schaust; kli­cke das ers­te an und schie­be es nach rechts, um das Nächs­te zu sehen.

Schö­ne Grü­ße, dei­ne Töpfermeisterin

Veröffentlicht am

Son­der­be­stel­lun­gen für die Mal­werk­statt in der Töpferei

Son­der­be­stel­lun­gen sind immer etwas Beson­de­res.

In der Mal­werk­statt wird es nicht lang­wei­lig. Es gibt die Stan­dard Deko­re wie sie im Shop zu sehen sind und auch die Wunschanfertigungen.

Eine schnel­le, gro­be Skiz­ze für ein Gedeck, mit Kan­ne, Tas­sen und Schalen.

 

Die­se Skitz­ze habe ich von einer Kun­din bekom­men. Das Dekor und die gewünsch­ten Maaße sind mit dadrauf.

Nach die­ser Zeich­nung habe ich eine Tee­kan­ne gedreht.

Wenns mal schnell gehen soll - Höhe und Durch­mes­ser und da ange­deu­te­te Muster.

Zuerst bespre­chen wir  immer  das Dekor oder zei­gen Mustervorschläge. 

Vor eini­ger Zeit hat eine Kun­din eine Auf­lauf­form mit einem Vin­ta­ge Dekor bestellt.

Wenn du das Dekor genau anschaust, ist es sogar etwas ver­spielt. Genau so wie es sich die Kun­din vor­ge­stellt hat.

Die Auf­lauf­form ist nach den Wün­schen einer Kun­din ent­stan­den. Mit dem Ergeb­nis bin ich sehr zufrieden.

Dar­auf hin ist dann die ers­te Skiz­ze entstanden.

Es gab noch eine klei­ne Ver­än­de­rung, dann konn­te ich loslegen.

Die Mal­tech­ni­ken, die ich benut­ze sind nicht ein­fach zu handhaben.

Ver­schie­den­ne Pin­sel die ich zum Arbei­ten brau­che. Eini­ge haben eine Spit­ze und man­che sind rund - für Punk­te. Manch­mal zeich­ne ich mit dem Stift vor. Die Nadel kann fei­ne Lini­en rit­zen. Aber es gelingt nicht immer. Wenn die Gla­sur zu dick ist, platzt ein Teil raus und ich begi­ne von vorne.

 

Wenn ich mit Stift oder Aqua­rell auf Papier male, kann ich die Lini­en und Struk­tu­ren genau definieren.

In der Werk­statt malen wir mit Glasur.

Dadrin sind vie­le ver­schie­den­ne Roh­stof­fe. Die muß der Pin­sel auf­neh­men und damit das Dekor gestalten.

Das ist nicht zu unter­schät­zen und nicht so einfach.

Wenn ich nicht auf­pas­se platzt die Gla­sur dabei ab, da ich auch zusätz­lich noch ritze.

Manch­mal ist die Gla­sur zu dünn, dass sehe ich erst nach dem Brand, oder die Gra­fik kommt nicht so wie gewünscht raus.

Dann ver­su­che ich alles noch mal zu kor­ri­gie­ren und bren­ne die Form ein 2. mal.

Eine Zeich­nung für die Deko­ra­ti­on der Tel­ler. Es hat Spaß gemacht.

 

Hast Du Lust und Zeit dir noch was anzu­schau­en? Dann kli­cke hier auf den Link. https://keramik-noll.de/hier-geht-es-in-die-werkstatt/

Oder die Tel­ler, die gera­de aus dem Ofen gekom­men sind.

2 Skiz­zen habe ich vor­be­rei­tet. Nach der einen habe ich dann frei gearbeitet.

Mit Blu­men, Her­zen und zusätz­lich auch noch mit Punkten.

Die­ses ver­spiel­te Dekor habe ich auch noch in weiß gemacht. Bil­der kom­men- sobald sie gebrannt sind.

 

Die nächs­te Hür­de ist dann der Brand.

Schmilzt die Gla­sur gut aus? Bleibt das weiß auf der Ober­flä­che oder ver­sinkt es in der dar­un­ter lie­gen­den Glasur?

Letz­tens habe ich Kin­der­tas­sen gemacht. Da durf­te ich frei arbei­ten. Haupt­sa­che mit Traktoren.

Die­se Tas­sen habe ich extra ange­fer­tigt. Die­se Grö­ße habe ich sonst nicht im Sor­ti­ment. Gewünscht war alles was Räder hat - am liebs­ten dann Traktoren.

Ganz schön aus dem Ofen gekom­men. Die­se Son­der­de­ko­re haben mir viel Spass gemacht. Erst habe ich mir eine Vor­zeich­nung gemacht damit sie dann auf das Gefäß auf­ge­tra­gen wer­den kann.

Son­der­be­stel­lun­gen Die Kin­der­tas­sen habe ich auch mit Punk­ten gemacht.

 

Wenn du immer auf dem Lau­fen­den sein möch­ten, besu­che mich doch auf Instagram 🙂

https://www.instagram.com/?hl=de

So dass war es wie­der mal, ich freue mich auf dei­nen nächs­ten Besuch.

Schö­ne Grü­ße, Dei­ne Töpfermeisterin