Veröffentlicht am

Es gab einen nicht altäg­li­chen Kun­den­wunsch

Vor­ges­tern habe ich den klei­nen Ofen gebrannt.

Die­ses mal mit einer wirk­li­chen Rari­tät.

Auf Wunsch einer Kun­din habe ich ein Ser­vice mit einer Basalt­gla­sur gemacht.

Das erin­nert mich an die ers­ten Jah­re und die vie­len Gla­sur­tests die ich gemacht habe.

Damals habe ich mit einer Kup­fer und Basalt­gla­sur ange­fan­gen. Das war eine auf­re­gen­de Zeit.

Die Kup­fer­gla­sur hat­te ein sehr schö­nes Grün, ich moch­te es sehr.

Für die Basalt­gla­sur bin ich extra in den Stein­bruch und habe mir den fei­nen Basalt­staub geholt.

Den muss­te ich vor dem Gebrauch immer noch mal fein durch­sie­ben. Die­se Gla­sur schmilzt  braun mit klei­nen Spren­keln aus.

Aber mei­ne Gla­su­ren haben sich im Lau­fe der Jah­re gewan­delt und jetzt arbei­te ich nur

noch in rot und weiß.

Die Gla­su­ren mache ich nach mei­nen Rezep­ten sel­ber.

Dafür kau­fe ich ver­schie­den­ne Roh­stof­fe und mische sie mir an.

Mei­ne Gla­su­ren sind mein gan­zer Stolz.

Der Brand ist gelun­gen. Es ist alles schön aus­ge­schmol­zen und so weit ich sehen konn­te kei­ne

2. Wahl dabei.

 

Vie­le Grü­ße, ihre Töp­fer­meis­te­rin